skip to Main Content
VanGogh.1
VanGogh.1
VanGogh.2
VanGogh.1 VanGogh.2

Van Gogh von Zuhause?

Ein Text von Loris Aebli

Van Gogh Museum, Amsterdam – Van Gogh Museum 4k Tour

Mai 2020: Die Welt in Stasis. Der Corona-Lockdown legt nahezu das gesamte öffentliche Leben lahm, Schulen, Sport- und Kultureinrichtungen werden geschlossen. Da stellt sich die Frage: Wie funktioniert ein Museumsbesuch aus dem Home-Office?
Das Van Gogh Museum in Amsterdam titelt: «Have you always wanted to be alone in the Van Gogh Museum? Step into Vincent’s world and enjoy the private video tour.» Ja, das wollte ich und so tat ich es auch. Die «Van Gogh Museum 4k Tour» besteht aus sieben hochauflösenden Videos mit einer Gesamtlänge von rund 14 Minuten. Die Videos sind aufwendig produziert, die Bildqualität ist wahrlich überragend. Es handelt sich um sieben einzelne Kamerafahrten in verschiedenen Räumen des Museums. Die Kamera zieht, scheinbar schwebend, an gewissen Malereien vorüber, fokussiert auf andere oder dreht sich durch den Raum. Untermalt werden die Videos durch wunderschöne klassische Musik, eine träumende oder schwelgende Stimmung entsteht. Die 14-minütige Exkursion in die Welt der Malereien Van Goghs stellt eine willkommene Abwechslung zum ansonsten eher eintönigen Lockdown-Alltag dar. Wer aber denkt, dass der Museumsbesuch von zu Hause aus, den realen Besuch ersetzen könnte, irrt. Informationen werden nur spärlich bis gar nicht vermittelt. Im ersten Video werden beispielsweise die Selbstportraits Van Goghs thematisiert. Es werden aber keinerlei Informationen zur Malerei, nicht einmal zum Entstehungsjahr
oder den Bildtiteln kommuniziert und so erscheint die Auswahl der Bilder einem Betrachter auch eher beliebig. Auch scheint die Länge von 14 Minuten sowie das Medium des Videos eine grosse Einschränkung zu sein. Der Reiz eines Museumbesuches liegt auch darin, vor einem Bild verweilen zu können oder sich gewisse Details genauer anzusehen.
Die «Van Gogh Museum 4k Tour» funktioniert als Trailer einer Ausstellung, aber nicht als Ausstellung selbst. Ich hätte gewiss Lust, mich nach dem Sehen dieser Videos direkt in dieses Museum zu begeben. Der Ausdruck der «Tour» im Titel scheint mir aber irreführend. Abschliessend war mein Home-Office Museumsbesuch, wenn auch ein spannendes Experiment, wohl eher als Fehlschlag zu werten. Auch wenn mittels Musik eine Atmosphäre erzeugt werden konnte, stellt sich nicht dasselbe erhabene Gefühl ein, welches man erlebt, wenn man sich im selben Raum mit den Meisterwerken eines bedeutsamen Künstlers befindet. Leider sass ich zuhause, am eigenen Schreibtisch, und sich an diesem Ort wirklich auf Kunst einzulassen, fällt schwer.

Van Gogh Museum 4k Tour
Part 1:
https://www.youtube.com/watch?v=SRDEmb5Eo_Y&t=1s (17.04.2020)
Part 2:
https://www.youtube.com/watch?v=j3kfiH_dacw (17.04.2020)
Part 3:
https://www.youtube.com/watch?v=wmq2yQAEHZY (17.04.2020)
Part 4:
https://www.youtube.com/watch?v=ASXYtcI54Pk (17.04.2020)
Part 5:
https://www.youtube.com/watch?v=wwIRO1nzJIw (17.04.2020)
Part 6:
https://www.youtube.com/watch?v=yKba_4M0kp8 (17.04.2020)
Part 7:
https://www.youtube.com/watch?v=9F_qqWd_RZs&t=5s (17.04.2020)

Abbildungsverzeichnis
Abb 1: Screenshot aus Van Gogh Museum 4k Tour Part 1/7, 1:16
https://www.youtube.com/watch?v=SRDEmb5Eo_Y&t=1s (17.04.2020)
Abb 2: Screenshot aus Van Gogh Museum 4k Tour Part 6/7, 0:43
https://www.youtube.com/watch?v=yKba_4M0kp8 (17.04.2020)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top