Skip to content. | Skip to navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

 
Sections
Startseite / Tagung da-zu-ge-hören
Startseite / Tagung da-zu-ge-hören
Artikelaktionen

Tagung da-zu-ge-hören

Aktualisiert, Stand 12.02.2018

da-zu-ge-hören

An der Tagung wird in vielfältiger Weise das Thema «Interesse, Zugehörigkeit – Anerkennungskultur» in den Fokus genommen. Sie stellt verschiedene Fragen rund ums Thema «da-zu-ge-hören» ins Zentrum, zum Beispiel, wie Schulen mit Heterogenität und «Multikulturalität» umgehen und wie sie dem herausfordernden Zusammenspiel von Bekanntem und Unbekanntem begegnen. Wir erkunden, wie Bildung im Spannungsfeld von unser aller Verschiedenheit – oder im Spannungsfeld von Problem, Irritation und Potenzial – stattfinden kann und unter welchen Bedingungen die sprachliche und lebensweltliche Vielfalt eine wünschenswerte Bereicherung unseres Lern- und Lehralltags wird.

Bitte beachten Sie: Aufgrund des niedrigen Anmeldestandes wurde die Tagung im Umfang reduziert:

Neu wird nur noch eine Atelierrunde am Vormittag angeboten. Bitte beachten Sie das neue Programm und die angebotenen Vertiefungsangebote.

 

Datum Samstag 17. März 2018, neu: 9.00 – 13.15
Ort Campus Brugg-Windisch

Leitung Susann Müller Obrist, Georg Pfründer, Christine Schuppli PH FHNW IWB

Zielgruppe
Die Tagung richtet sich an Lehrpersonen aller Stufen, Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, Deutsch-als-Zweitsprache-Lehrpersonen, HSK-Lehrpersonen, Schulsozialarbeitende, Schulleitungen und weitere Interessierte.

Detaillierte Informationen

Online Anmeldung