Skip to content. | Skip to navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

 
Sections
Startseite / Konzept / Vier Lernformate
Startseite / Konzept / Vier Lernformate
Artikelaktionen

Vier Lernformate

Formate der Berufspraktischen Studien

Die Berufspraktischen Studien verfolgen mittels mehrerer Formate ihre Ziele:

 

1. Mentorat und Portfolio: Professionelles Lernen ist wesentlich ein individueller Entwicklungsprozess. Der Mentor oder die Mentorin begleitet und unterstützt diesen Prozess im Verlauf der Ausbildung.
Mittels eines Portfolios können die Studierenden ihr Wissen und ihre Erfahrungen vernetzen und in ihren Professionalisierungsprozess integrieren.

2. Reflexionsseminare: Reflexionsseminare sind Veranstaltungen, die darauf abzielen, praktisches und wissenschaftliches Wissen miteinander in Beziehung zu setzen. Praktisch erlebte Situationen werden systematisch analysiert, alternative Handlungsoptionen werden erarbeitet und anschliessend in der Praxis erprobt

3. Praktika: Jede Praxisphase erfordert praktisches Handeln im Schulfeld. Für Zwecke der Professionalisierung verantworten die Studierenden und die Fachpersonen im Feld den Unterricht gemeinsam – sowohl die Planung als auch die Durchführung. In den Partnerschulpraktika werden die Studierenden zudem in weitere ausserunterrichtliche Aufgaben der Schule eingebunden.

Die Studierenden wählen ihre Praxisplätze über eine Online-Portal (PraxisPlatzPortal PPP) selber aus. Für Studierende, die bereits in erheblichem Umfang unterrichten, ist unter gewissen Umständen ein Praktikum in der eigenen Anstellung möglich.

4. Individuelle Arbeitsleistung: Das Video-Portfolio ist eine Einzelarbeit und dient als summative Überprüfung der berufspraktischen Kompetenzen am Ende der Lehrpersonenausbildung.

 

Bild_Vier Lernformate