cloudday1.jpgcloudday2.jpgcloudday3.jpgcloudday4.jpg

Johanna Anzengruber

Zur Person

Johanna Anzengruber ist seit 2016 Professorin für Strategie und Innovation an der FH Oberösterreich und seit 2017 Affiliated Research Scientist am Center for Effective Organizations an der University of Southern California. Vorher leitete sie als Strategin die Abteilung Strategic Competence Management im Siemens Healthineers Headquarters und wirkte bei Siemens Corporate Technology weltweit als Projektleiterin für langfristige strategische Zukunftsplanung. Nebenbei habilitierte sie sich im Rahmen einer Juniorprofessur für General Management an der Steinbeis Hochschule Berlin. In ihrer Forschungs-, Lehr- und Beratungstätigkeit befasst sie sich mit der Verbindung von strategischer Zukunftsplanung,  Innovations- und Kompetenzmanagement für Unternehmen, insbesondere in Hinblick auf Technologien, Prozesse, Führung und Strukturen.


Prof. Dr. Johanna Anzengruber
Paradigmen-Shifterin. Konnektivistin und Energiebündel.
Barista aus Leidenschaft.


Zum Vortrag

Kaum eine Branche, ein Prozess oder eine Fragestellung, für die im Augenblick nicht die Digitalisierung als Allzweckwaffe für Verbesserungen angeführt wird. 

Dies bringt Erleichterung und Druck für Unternehmen mit sich. Erleichterung, weil man sich voll und ganz einer Sache verschreiben kann und Druck, weil der Wandel dann eben doch nicht so schnell geht, wie man sich das zu Beginn ausgemalt hatte. Digitale Kompetenzen aufzubauen, dauert nun mal seine Zeit und ist mit vielen Unsicherheiten behaftet. Wie lassen sich die Fähigkeiten, die Unternehmen in der digitalen Welt von heute und morgen brauchen, trotzdem bestimmen, aufbauen und halten? Wie sieht ein adäquates digitales Kompetenzmanagement dazu aus? Und vor allem, wie kann man digitale Kompetenzentwicklung und digitales Kompetenzmanagement für sich systematisch nutzbar machen?

Diesen Fragen geht der Vortrag auf den Grund.