wforum1wforum2wforum3wforum4wforum5wforum6

Referenten

Norbert Klapper

Norbert Klapper, CEO Rieter Holding AG

Sein Studium als Wirtschaftsingenieur schloss Norbert Klapper an der Universität Passau und der Technischen Universität München ab, wo er auch promovierte. Nach anschliessender Tätigkeit in der Unternehmensberatung Arthur D. Little wechselte er 2000 in den Vorstand der Dürr AG in Stuttgart. Ab 2005 war er für den deutschen Anlagenbauer Voith tätig, wo er zuletzt den Konzernbereich Voith Turbo in der Funktion eines Geschäftsführers leitete.

Seit Januar 2014 ist Norbert Klapper CEO der Rieter Gruppe und leitet gleichzeitig die Business Group Spun Yarn Systems.

Staiblin S/W hell

Jasmin Staiblin, CEO Alpiq Holding AG

Nach ihrem Studium der Elektrotechnik und Physik an der Technischen Hochschule in Karlsruhe und der Königlichen Technischen Hochschule in Stockholm, trat Jasmin Staiblin 1997 in die ABB ein. Von 2000 bis 2005 übte sie verschiedene globale Führungsfunktionen in der Energietechnik Division der Konzernleitung ABB Ltd. aus. Danach wurde sie Vorsitzende der Geschäftsleitung der ABB Schweiz AG, welche sie bis ins Jahr 2012 führte.

Seit 2013 ist Jasmin Staiblin CEO der Alpiq Holding AG

Jan Jenisch

Jan Jenisch, CEO Sika AG

1996 trat Jan Jenisch in die Sika AG ein, wo er bis 2004 Geschäftsführer diverser Sparten und Leiter Automotive Europe war. Danach wurde er in die Konzernleitung gewählt, leitete die Division Industry und ab 2007 die Region Asien/Pazifik. Er hat ein Betriebswirtschaftsabschluss der Universität Fribourg, Schweiz und lebte in Deutschland, Schweiz, USA und Asien.

Seit 2012 ist Jan Jenisch CEO der Sika AG.


Moderation

Ruedi Käch

Ruedi Käch, Professor Fachhochschule Nordwestschweiz

Seine wesentlichen Tätigkeitsfelder liegen in der Wirtschafts- und Unternehmenskommunikation sowie im Clustermanagement (Strategie und Wettbewerb). In diesem Zusammenhang doziert er im Modul der Harvard Business School, Microeconomics of Competitiveness. Ruedi Käch unterrichtet in Bachelor- und Masterstudiengängen wie auch in Weiterbil­dungsprogrammen (Kurse, MAS u. a.) und wirkt auch in Forschungs- und Beratungsprojekten mit.