IMG_5276

Soziale Innovation 2020 - Aus Sozialen Innovationen lernen

Tagung am 21. August 2020 in Olten

Die Tagung rückt Erfahrungen mit Innovationsprozessen in der Sozialen Arbeit ins Zentrum. Anhand von unterschiedlichen Beispielen wird folgenden Fragen nachgegangen: Wie entstehen soziale Innovationen? Was löst soziale Innovationen aus? Wie wird bei Innovationen in der Sozialen Arbeit vorgegangen? Welche Akteure werden einbezogen? Welche Rollen übernehmen diese? Wie werden die Beziehungen unter den beteiligten Akteuren gestaltet? Ein Fokus liegt dabei auf den unterschiedlichen Rollen, die wissenschaftlichem Wissen in Innovationsprozessen zukommen und auf den unterschiedlichen Formen der Zusammenarbeit mit Hochschulen.

Die Erfahrungen mit unterschiedlichen Vorgehensweisen sollen anhand ausgewählter Projektbeispiele reflektiert, verglichen und diskutiert werden, damit sie für die Gestaltung zukünftiger Innovationsprozesse genutzt werden können.

Betrachtet werden

  • Projekte, die ohne Bezug auf wissenschaftliches Wissen und ohne Zusammenarbeit mit einer Hochschule realisiert wurden;
  • Projekte, die bewusst wissenschaftliches Wissen in die Fundierung ihrer Entwicklungsarbeit einfliessen liessen, aber auf eine Zusammenarbeit mit Hochschulen verzichtet haben
  • Projekte, die in ihren Innovationsprozessen wissenschaftliches Wissen genutzt und mit Hochschulen zusammengearbeitet haben.

Die Erfahrungen in den Projektbeispielen sollen zudem mit Modellen Sozialer Innovation in Beziehung gesetzt werden, die aus der wissenschaftlichen Beschäftigung mit Innovationsprozessen hervorgegangen sind.

Anmeldung ab 1. März 2020 möglich