kjf_tagung1.jpgkjf_tagung3.jpgkjf_tagung4.jpgkjf_tagung2.jpg

Programm


    Am ersten Tag erhalten die Teilnehmenden in zwei Einführungsreferaten einen Überblick zu den heutigen Lebenswelten und Aufwachsbedingungen von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz sowie zu den kommunalen Kinder- und Jugendförderungsstrukturen.

    Am zweiten Tag lernen sie in verschiedenen Workshops konkrete Methoden und Instrumente kennen und haben die Möglichkeit, sich mit anderen Teilnehmenden über die eigene Rolle, aktuelle Aufgaben und Problemstellungen auszutauschen.

    Samstag 16. Mai 2020,  9.45 - 17.15 Uhr, Olten

    9.15–9.45

    Ankunft und Stehcafé

    9.45–10.00
                        

    Begrüssung und Einführung ins Tagungsthema
    Stefan Schnurr, Leiter Institut Kinder- und Jugendhilfe, Hochschule
    für Soziale Arbeit FHNW

     10.00–10.30

    Referat 1: Kinder- und Jugendförderung und der Planungszyklus
    Fabienne Plattner und Roger Kirchhofer, lic. phil.

     10.30–12.00

    Workshops 1 – 10 (1. Runde)

    Workshop 1

    Wie organisiert man die Kinder- und Jugendförderung in der Gemeinde?
    Marcus Casutt und Roland Rüegg

    Workshop 2

    Kinder- und Jugendverbandsarbeit in der Gemeinde
    Remo Meister

    Workshop 3

    Bedürfnisermittlung in der Kinder- und Jugendförderung
    Martina Gerngross

    Workshop 4

    Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde
    Anne Wegmüller

    Workshop 5

    Strategie- und Konzeptentwicklung in der kommunalen Kinder- und
    Jugendförderung
    Manuel Fuchs

    Workshop 6

    Kinder- und Jugendförderungsgesetz (KJFG)
    Regula Brügger Häring

    Workshop 7

    Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Politik in der Kinder- und
    Jugendförderung
    Livia Lustenberger und Dominik Gresch

    Workshop 8

    Kommunikation, Lobbying, Öffentlichkeitsarbeit und Agendasetting
    Bernadette Wüthrich

    Workshop 9

    Verschiedene Trägerschaftsmodelle der Offenen Kinder- und
    Jugendarbeit
    Martin Ineichen

    Workshop 10

    Controlling und Berichtswesen in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit
    mit dem «Quali-Tool» des Dachverbands offene Kinder- und Jugendarbeit
    Schweiz (DOJ)
    Alexandra La Mantia und Roger Häfeli

    12.00 – 13.15

    Stehlunch

    13.15 – 14.10

    Referat 2: Lebenswelten und Aufwachsbedingungen von Kindern und
    Jugendlichen heute
    Dr. Rahel Heeg

    14.10 – 14.40

    Pause

    14.40 – 16.10

    Workshops 1 – 10 (2. Runde)

    16.15 – 16.30

    Resümee und Abschluss

    16.30 – 17.15

    Apéro

    Tagungsmoderation: Julia Gerodetti, MA, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW