slider1.jpgslider3.jpgslider2.jpg

Keynotes

Keynote 1

Barbara Bräutigam
"Sie sind doch die Expertin!" - Von Lösungswünschen, Lösungsbefürchtungen und anderen kleinen Missverständnissen im Beratungsprozess

Die Erwartungen und Hoffnungen, die an eine gelingende Beratung geknüpft werden, sind  seitens der am Beratungsprozess Beteiligten in der Regel recht unterschiedlich. Insbesondere Beraterinnen und Berater mit systemischem Hintergrund haben oftmals ein starkes Interesse, sich von der "Ergebnisverantwortung" zu distanzieren, während zu Beratende nicht selten die Hoffnung haben, auf sehr direktem Wege von der Beraterin oder dem Berater zu erfahren, was denn nun am besten zu sei. Der Vortrag beschäftigt sich mit diesem und anderen Dilemmata in der Beratungsbeziehung und versucht sich in anregenden und konstruktiven Überlegungen dazu.

Barbara Bräutigam ist Professorin für Psychologie, Beratung und Psychotherapie im Studiengang Soziale Arbeit an der Hochschule Neubrandenburg (D) und hat sich in Forschung und Praxis insbesondere mit systemisch ausgerichteten aufsuchenden Hilfen für Familien beschäftigt. Sie ist Studiengangsleiterin des Masterstudiengangs Beratung an der Hochschule Neubrandenburg sowie von der DGSF anerkannte Supervisorin und Lehrtherapeutin.

Aktuelle Publikationen von Barbara Bräutigam:

  • 2016 Kaffee, Kekse, Katzenallergie. Umgang mit Grenzen, Grenzerfahrungen und Abgrenzungsbedürfnissen in den Hilfen im häuslichen Setting. In: Neue Praxis, 1, 67 - 82
  • 2014 „Die Sehnsucht einen Pudding an die Wand zu nageln“ – vom Ertragen und dem produktiven Umgang mit Diffusität und Unsicherheit im Kontext niedrigschwelliger Beratung. In: Seel, H. & Sichler, R. (Hrsg.): Beratung und Reflexivität. Beratung als zentrale Institution „reflexiver“ Modernisierung. Journal für Psychologie Jg. 22. Ausgabe 2. S.137-155.
  • 2014 Aufsuchende Hilfen. In: Levold, T. & Wirsching, M. (Hrsg.): Systemische Therapie und Beratung. Das große Lehrbuch. Heidelberg (Carl-Auer-Verlag), S.435-438.
  • Müller, Matthias / Bräutigam, Barbara (Hg.) (2011). Hilfe, sie kommen. Systemische Arbeitsweisen im aufsuchenden Kontext. Heidelberg: Carl Auer-Systeme-Verlag.

 


Keynote 2

 Manfred-Vogt

Manfred Vogt
Perspektiven jonglieren – Das Spiel mit Ideen in der systemisch-lösungsfokussierten Beratung

Beraterische Praxis jongliert zwischen theoretischen Prämissen, pragmatischen Handlungsregeln, methodischen Möglichkeiten und erfahrungsgeleiteter Intuition und mündet in einer individuellen Improvisationskunst. Strukturelle, konzeptionelle und methodische Perspektiven erleichtern das Jonglieren, Navigieren und Improvisieren im beraterischen Alltag.

Manfred Vogt
Dr. phil. Dipl. Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeut in freier Praxis in Bremen, Supervision, Coaching und internationale Trainingstätigkeit. Gründungsmitglied, Trainer und Supervisor des Norddeutschen Instituts für Kurzzeittherapie, NIK, der European Brief Therapy Association, EBTA (Paris) und der International Alliance of Solution focused Teaching Institutes, IASTI (Oostende). Gastdozent an der Fachhochschule Nordwestschweiz und an der Fachhochschule Zittau-Görlitz. Herausgeber von Publikationen und therapeutischer Spielmaterialien.

Aktuelle Publikationen von Manfred Vogt

  • Vogt, M. (2016). Lösungsfokussierte Therapie mit Kindern und Jugendlichen.Weinheim: Beltz
  • Vogt, M. (Hg.) (2015). WOWW-Lösungsfokussierte Praxis macht Schule. Dortmund: Verlag Modernes Lernen

 


Keynote 3

Katharina-Gerber-Eggimann

Katharina Gerber
Der Möglichkeitsraum entsteht im Kopf der Beratenden

In der Sozialen Arbeit haben herausfordernde Aufgaben mit grossem Zeit-, Handlungs- und Verantwortungsdruck die Tendenz, die Wahrnehmung und das Denken der Beratungspersonen einzuschränken. Die Keynote zeigt Perspektiven aus dem Praxisalltag, welche es den Professionellen der Sozialen Arbeit erleichtern, Spielräume zu schaffen, in denen neue Möglichkeiten, alternative Lösungswege und kreative Umsetzungsmöglichkeiten entwickelt werden können.

Katharina Gerber ist Co-Inhaberin von espace libre GmbH Biel (CH). Als Supervisorin/ Coach (BSO) und Organisationsberaterin arbeitet sie in freier Praxis, als Lehrsupervisorin und Dozentin an der HSA FHNW und als Lehrbeauftragte an der Universität Freiburg i.Üe. 

Aktuelle Publikationen von Katharina Gerber

  • 2016 "Spiel erfinden - Regeln gestalten".
    In: Neumann-Wirsig, H. (Hrsg.): Lösungsorientierte Supervisionstools. Renommierte Supervisorinnen und Supervisoren beschreiben 50 lösungsorientierte, systemische und hypnosystemische Tools für die Supervision. Verlag managerSeminare.
  • 2015 Den Auftrag aushandeln - Lösungsorientierung im Zwangskontext
    In: Eger, F. (Hrsg.): Lösungsorientierte Soziale Arbeit. Carl Auer.