praxisforum_slider.jpgcampus_olten3.jpgcampus_muttenz2.jpgcampus_muttenz3.jpgcampus_muttenz4.jpgcampus_mutten_bisig1.jpgcampus_mutten_bisig2.jpgcampus_muttenz_junkov.jpgcampus_olten1.jpgcampus_olten2.jpgcampus_mutten_bisig.jpgcampus_muttenz1.jpg

Programm Praxisforum 2019

08.30 - 09.00 Kaffee
09.00 - 09.15

                       
Begrüssung

Agnès Fritze,  Direktorin Hochschule für Soziale Arbeit FHNW

Claudia Roth, Claudia Morselli, Tagungsleiterinnen,
Hochschule für Soziale Arbeit FHNW

09.15 - 10.00


Arena

«…professionell unterwegs…»? Perspektiven aus Praxis, Hochschule und Politik

Moderation: Andreas Dvorak

Die Podiums-Teilnehmenden werden repräsentiert durch zwei Vertretungen von Praxisorganisationen und zwei Vertretungen der Hochschule sowie einer Vertretung aus der Politik.

Teilnehmende der Praxis:
  • Tanya Mezzera (Bereichsleitung Suchtberatung ags, Lenzburg & Wohlen)
  • Stefan Armenti (Leitung KESB Region Solothurn)
Teilnehmende der Hochschule:
  • Maria Solèr (Institut Soziale Arbeit und Gesundheit)
  • Roland Becker-Lenz (Institut für Professionsforschung und –entwicklung)
Teilnehmende der Politik:
  • Silvia Schenker, Nationalrätin SP Basel-Stadt und Sozialarbeiterin
10.00 - 10.30

Moderierte Diskussionsrunden

Moderation: je Tisch eine Moderatorin/ein Moderator

Es finden ca. 10 – 12 moderierte Diskussionsrunden an Stehtischen in der Aula statt.

Es wird zu Fragen, die sich aus der Arena ergeben, diskutiert.

Nach der Diskussion, werden die Ergebnisse oder Fragen in eine These/Frage gebündelt ins Plenum gebracht. Dieser Satz/diese These wird später, nach der Kaffeepause, in der Arena aufgegriffen.

10.30 - 10.40

Fragen/Thesen aus den Diskussionsrunden werden im Plenum vorgestellt

Moderation: Andreas Dvorak

10.40 - 11.10

Kaffeepause

11.10 - 11.40

Praxis diskutiert… Hochschule hört zu

Moderation: Andreas Dvorak

Die Podiums-Teilnehmenden werden repräsentiert von drei bis vier Vertretungen aus verschiedenen Praxisorganisationen.

  • Marie-Thérèse Hofer (Fachmitarbeiterin Kompetenzzentrum Leaving Care)
  • Martin Hug (Leitung Sozialdienst Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel)
  • Urs Jakob (Leitung Schillingsrain, Zentrum Erlenhof)
  • Mona Gross (Leitung Notaufnahme, Kompetenzzentrum Jugend und Familie Schlossmatt)
11.45 - 11.50

Was hat die Hochschule gehört?

11.45 - 12.15

Hochschule diskutiert… Praxis hört zu

Moderation: Andreas Dvorak

Die Podiums-Teilnehmenden werden repräsentiert von drei bis vier Vertretungen der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW.

  • Sonja Hug (Institut Soziale Arbeit und Gesundheit)
  • Esteban Piñeiro (Institut Sozialplanung, Organisationaler Wandel und Stadtentwicklung)
  • Raphaela Sprenger (Institut Professionsforschung und –entwicklung)
  • Peter Sommerfeld (Institut Soziale Arbeit und Gesundheit)
12.15 - 12.20

Was hat die Praxis gehört?

12.20 - 12.30

Ausblick auf den Nachmittag

Moderation: Claudia Roth und Claudia Morselli

12.30 - 13.30

Mittagspause – Stehlunch

13.20 - 13.50

Marktplatz – «professionell unterwegs»

Jeder Workshop, der am Nachmittag angeboten wird, stellt sich mit einem Marktstand auf dem Marktplatz vor.

Die Teilnehmenden flanieren auf dem Marktplatz und verschaffen sich einen Überblick, damit sie entscheiden können, welche beiden Workshops sie anschliessend besuchen wollen. Jeder Workshop findet einmal statt.

14.00 - 15.00

1. Runde Workshops: «…professionell unterwegs…»

Professionalisierungs-Treiber aus unterschiedlichen Blickwinkeln

Entwicklungen, Methoden, Organisationsmodelle, Konzepte, theoretische Modelle etc., die Professionalität fördern und unterstützen, werden im Rahmen eines Workshops mit anschliessender Diskussion vorgestellt.

15.00 - 15.10

Raum wechseln

15.10 - 16.10

2. Runde Workshops: «…professionell unterwegs…»

Professionalisierungs-Treiber aus unterschiedlichen Blickwinkeln

Entwicklungen, Methoden, Organisationsmodelle, Konzepte, theoretische Modelle etc., die Professionalität anregen, fördern und unterstützen, werden im Rahmen eines Workshops mit anschliessender Diskussion vorgestellt.

ab 16.15

Apéro