Hochschule für Wirtschaft FHNW FHNW Studentin baut Schule in Uganda
Document Actions

Alumna des BSc Business Administration baut Schule in Uganda

31. January 2011 11:00

by nltool_admin last modified 2011-03-01 15:08
— filed under: ,

Regina Nasseremba (32) schloss im September 2010 mit Erfolg ihr Studium an der Hochschule für Wirtschaft FHNW mit dem BSc Business Administration (International Management) ab. Zurück in Uganda startete sie ein ambitiöses Projekt: Den Aufbau einer Sekundar- und Gymnasialschule.

Auf einem 10'000 m2 grossen Gelände in Kyankwanzi, 80 km nordwestlich der Hauptstadt Kampala entsteht unter ihrer Leitung eine Sekundar- und Gymnasialschule. Die Schule ist für 200 Kinder und Jugendliche geplant, welche in Klassen zu 40 Kindern unterrichtet werden. Die Gegend ist sehr ländlich mit kleineren Dörfern. Weiterführende Schulen gab es bisher praktisch nicht. Da die Dörfer sehr weit verstreut sind, wird die Schule als Internat angeboten. Die Finanzierung erfolgt privat, die Schule ist jedoch staatlich anerkannt und erfüllt alle lokalen Auflagen.

Als ausgebildete Sekundar- und Gymnasiallehrerin bringt Frau Nasseremba ein profundes Wissen über das ugandische Schulsystem mit. Im Studiengang International Management konnte sie ihr Managementwissen, das sie zur Leitung der neuen Schule benötigt aneignen. Während Ihres Aufenthalts in Olten konnte sie den Businessplan parallel zu ihrem Studium erstellen.

Impressionen aus der Eröffnungsfeier

Photo25.jpg

Regina Nasseremba (32), Alumna des Studiengangs BSc IM, bei der Einweihungszeremonie  Ende Januar.

Photo20.jpg

 

Photo15.jpg

Das neue Schulgebäude Ende Januar 2011.

Bildergalerie Schulhausbau und Eröffnungsfeier

Das Projekt wird durch den Verein Pro Bildung in Afrika unterstützt. Der Verein wurde gegründet durch Rolf Meyer, Dozent an der Hochschule für Wirtschaft FHNW.

Kontakt und weitere Auskunft

Rolf Meyer, rolf.meyer@fhnw.ch