evz 2018 3evz 2018 4evz 2018 1

Tagungsprogramm


Samstag, 19. Januar 2019, Zentrum für Demokratie Aarau (ZDA), Villa Blumenhalde, Küttigerstrasse 21, 5000 Aarau (→ Informationen zur Anreise)

8:30 – 9:00 Eintreffen

9:00 – 9:40

Eröffnung und Begrüssung, inhaltliche Einführung
Monika Waldis, Julia Thyroff

9:40 - 10:30

Keynote

Jonathan Even-Zohar (ehem. Direktor EUROCLIO):
Learning History which is not yet History: The commitment of teachers as citizens seeking reconciliation; challenges and opportunities


Moderation: Philipp Marti

10:30 - 11:00

Pause

11:00 - 12:45

Panel I: Multiperspektivische Zugänge

Daniela Zunzer (Gymnasiallehrerin, Mindset Tours GmbH):
„Thompsona van iz busa“: Von der Schwierigkeit, Postkonfliktgesellschaften zu verstehen und zu vermitteln


Prof. Dr. Gabriele Danninger (PH Salzburg):
Wie viele Wahrheiten gibt es? Internationale Friedenssicherung im „Jugoslawienkonflikt“- Unterrichtsentwurf nach systempädagogischen Elementen


Susanne Grubenmann (Lehrerin Sekundarschule Pratteln),
Dr. Elke Schlote (Universität Basel):
Perspektiven gewinnen. Audiovisuelle Medienprodukte zum Jugoslawienkrieg mit der Web-App TRAVIS GO kollaborativ und multiperspektivisch untersuchen

Moderation: Vera Sperisen

12:45 - 13:45

Mittagspause und Lunch

13:45 - 15:00

Panel II: Umgang mit Stereotypen

Dr. Kathrin Pavic (Historikerin, Basel):
„Pulverfass Balkan?“: Aussenwahrnehmung des postjugoslawischen Raums im Klassenzimmer

Prof. Dr. Oliver Plessow (Universität Rostock):
Die Schweiz und die Auflösung Jugoslawiens im Spielfilm – vom fiktionalisierten Spiel mit Zuschreibungen zu den Chancen einer geschichtskulturellen Didaktisierung

Moderation: Simon Affolter

15:00 - 15:10

Kurze Pause

15:10 - 16:00

Abschluss und Ausblick

Geschichtsdidaktischer Tagungskommentar
Dr. Dominik Sauerländer (PH FHNW)

Eindrücke der Teilnehmenden

Stand: 30.11.2018