Skip to content. | Skip to navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

 
Sections
Startseite / Veranstaltungsarchiv / Personalisiertes Lernen praxistauglich machen - Möglichkeiten und Grenzen von analogen und digitalen Unterstützungssystemen
Startseite / Veranstaltungsarchiv / Personalisiertes Lernen praxistauglich machen - Möglichkeiten und Grenzen von analogen und digitalen Unterstützungssystemen
Artikelaktionen

Personalisiertes Lernen praxistauglich machen - Möglichkeiten und Grenzen von analogen und digitalen Unterstützungssystemen

Personalisiertes Lernen praxistauglich machen - Möglichkeiten und Grenzen von analogen und digitalen Unterstützungssystemen

Integrativer Unterricht, altersdurchmischter Unterricht, niveaugemischte Lernlandschaften oder Lernatelierunterricht stellen besondere didaktische und pädagogische Herausforderungen sowohl an die Lehrperson wie auch an die Schulen und sind soziale Herausforderungen für die Schülerinnen und Schüler. Personalisiertes Lernen ist hierfür eine Gelingensbedingung. Es verlangt von den Schülerinnen und Schülern ein hohes Mass an Selbststeuerung sowie von Lehrpersonen die Fähigkeit, Lernwege zu planen, zu begleiten und zu dokumentieren. zu diesem Zweck arbeiten Lehrpersonen vermehrt mit Instrumenten wie Kompetenzrastern, um Lernprozesse und Leistungsstände aufzeigen zu können.

Die Tagung fragt danach, wie weit analoge oder digitale Unterstützungssysteme Voraussetzung sind für einen wirksamen Unterricht mit personalisiertem Lernen. Zudem soll diskutiert werden, welcher Support jeweils für Lehrpersonen vorgesehen wird, damit solche Instrumente angemessen und wirksam eingesetzt werden können.

Wann: Samstag, 20. Mai 2017
Wo: Campus Brugg-Windisch
Zielgruppe: Lehrpersonen Primar und Sek I, Schulleitungen und weitere Interessierte

Navigation