Skip to content. | Skip to navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

 
Sections
Startseite / Partnerschulen
Startseite / Partnerschulen
Artikelaktionen

Partnerschulen

Merkmale einer Partnerschule:

  • Die Studierenden sind während eines Schuljahrs an mindestens einem festen Tag pro Woche und in Blockphasen an einer Schule oder einem Verbund von Schulen. Dozierende der PH („Moderierende“) arbeiten vor Ort mit den Studierenden und den Praxislehrpersonen zusammen.
  • Die Studierenden werden als angehende Lehrpersonen ins Schulteam integriert und übernehmen schrittweise mehr Verantwortung im Unterricht und im Schulbetrieb.
  • Die Praxislehrpersonen und je zwei Studierende bilden Unterrichtsteams, die den Unterricht gemeinsam vorbereiten und durchführen (Co-Planning und Co-Teaching). Dadurch wandelt sich die klassische Rollenteilung zwischen Studierenden und Praxislehrperson in eine zielorientierte Lern-und Arbeitsgemeinschaft.
  • Die Zusammenarbeit von Praxislehrperson und Studierenden orientiert sich am Fortschritt der Schülerinnen und Schüler.
  • Die Studierenden können an der Partnerschule ihr Wissen und ihre Kompetenzen mittels Nachforschungen weiterentwickeln, etwa indem sie konkrete Problemsituationen untersuchen.

 

Weiterführende Ausführungen finden Sie in den stufen- und studiengangsübergreifenden Regelungen zu den Partnerschulen:

> Stufen- und studienübergreifende Regelungen zu den Partnerschulen

Sowier im Film von Hanno Hart in Zusammenarbeit mit Urban Fraefel, PH FHNW:

> Dokumentarfilm (Youtube, 32 Minuten)
> Kurzversion (7 Minuten)
> Herunterladen (mp4 - 1.6GB)

Möchte sich Ihre Schule als Partnerschule an der Ausbildung von Studierenden beteiligen? 

> Partnerschule werden